Die Sängerin und Produzenten Totemo aus Tel Aviv ist seit ihren Teenagertagen fest mit der Szene ihrer Heimatstadt verbunden und kombiniert ihre Singer/Songwriter-Qualitäten mit elektronischer Musik. Auf ihren beiden EPs „Heavy As My Dreams“ aus dem Jahr 2014 und „Desire Path“ von 2016 bricht sie ziemlich viele ungeschriebene Regeln und offenbart dafür diese leichte Kombination aus räumlichen, futuristischen Beats und einem detailliert ausgearbeiteten, präzisen und intelligenten Sound. Inhaltlich, auch das ist eher ungewöhnlich, setzt sie sich auf der zweiten Kurzplatte vor allem mit ihrer Brustkrebserkrankung auseinander und erlaubt einen Blick in ihre melancholische und dennoch starke Gefühlswelt dieser Zeit. Im März veröffentlicht Totemo nun ihr erstes langes Album „Everything Happens Only Once“. Sie hat ihr Leben nach der überstandenen Rekonvaleszenz und einigen privaten Umbrüchen komplett auf den Kopf gestellt. Zum dritten Mal arbeitete sie mit dem Musiker und Produzenten Roy Avital zusammen, dessen Tracks seit über einem Jahrzehnt eine feste Größe nicht nur auf den israelischen Dancefloors sind. Gemeinsam haben sie diese innigen und ausufernden Songs entwickelt, diesen verführerisch-schönen, kontraststarken und eleganten Pop. Überaus offene Lyrics werden mit träumerischen Synthesizer-Passagen verwoben, die ihren ostasiatischen Einfluss nicht verschleiern. Das Ganze wirkt fremd und vertraut gleichermaßen, ein Yin und Yang der Klangkunst gewissermaßen. Gemeinsam mit ihrem Bassisten und Schlagzeuger – sie selbst spielt E-Gitarre und Keyboards – geht die Israeli mit ihren neuen Songs auf Tour. Am 14. Mai kommt Totemo ins mojo jazz café.


Booking: Max Wedekämper

  • — Hamburg | mojo jazz café

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Tickets