details
anzeigen

THE JAMES HUNTER SIX

Längst ist er eine feste Größe in der Welt des Rhythm and Soul, und im Mai kommt James Hunter gemeinsam mit seiner Band The James Hunter Six für eine Live-Show nach Hamburg. Mit 16 Jahren verließ der Sänger die Schule und arbeitete bei der Eisenbahn, bis er auch dort hinschmiss und sich seiner Leidenschaft widmete: dem Soul. Er verdiente sein Geld als Straßenmusiker, spielte mit kleinen Bands in ebenso kleinen Clubs und veröffentlichte 1986 sein erstes Album. Van Morrison rekrutierte Hunter in den frühen 90ern, der ihn daraufhin mit Backing Vocals und seinem Gitarrenspiel auf Tourneen und zwei Alben begleitete. Anschließend ging er mit seiner Band selbst ein Jahrzehnt lang auf Tournee und nahm zahlreiche von der Kritik hochgelobte Studioalben auf. Vom Mojo-Magazin zum „Greatest Soul Singer Great Britain“ gekrönt, folgten Nominierungen beim Grammy Award für das beste traditionelle Blues-Album und eine Auszeichnung beim American Music Award als Best New/Emerging Artist. 2015 unterschrieben The James Hunter Six als erster britischer Act überhaupt beim renommierten New Yorker Soul-Label Daptone Records. Das Label aus Brooklyn ist bekannt für seine Stilsicherheit. Und da passen James Hunter und seine Band natürlich wie die Faust aufs Auge. Support-Shows für Aretha Franklin, Etta James, Willie Nelson oder Tom Petty, sowie zahlreiche Konzerte in Clubs und Theatern in England, Europa, Australien und den Vereinigten Staaten zeugen von der groovigen und tanzbaren Energie der James Hunter Six. Hunter singt, schreit, röhrt, flüstert, schmilzt sich durch die Songs. Wohldosiert setzt der Crooner vor dem Herrn alle Gefühle ein, immer mit dem nötigen Pathos. Währenddessen erzeugt seine Band einen steilen Sound: Schlagzeug, Kontrabass, Orgel, zwei Bläser und der Sänger selbst an der Gitarre spielen, als wäre der Northern Soul ihre Erfindung. Am 6. Mai kommen The James Hunter Six für ihre Show in den Mojo Club.
  • — Hamburg | mojo club

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Rolling Stone, kulturnews, NDR Info

    Tickets