details
anzeigen

SLEATER-KINNEY

The Center Won’t Hold Tour | 18. Februar 2020 bis 22. Februar 2020

Mitte August erscheint „The Center Won’t Hold“, die neue Platte von Sleater-Kinney. Vor gut vier Jahren sorgten Sleater-Kinney mit ihrer sensationellen Reunion und dem Album „No Cities to Love“ dafür, dass die Riot-Grrrl-Bewegung neues Futter bekam. Jetzt legen die beiden Sängerinnen und Gitarristinnen Corin Tucker und Carrie Brownstein noch einmal gehörig nach – leider ohne die Schlagzeugerin Janet Weiss, die sich nach 24 Jahren entschlossen hat, die Band zu verlassen. Doch schließt sich eine Tür, öffnet sich eine neue: Sleater-Kinney konnten für ihr neuntes Studioalbum keine Geringere als Annie Clark, besser bekannt unter dem Künstlernamen St. Vincent, als Produzentin gewinnen. Und das hat den Songs richtig gut getan. Tucker und Brownstein arbeiten noch freier und frecher, auf ihrem neuen musikalischen Weg klingen die beiden so wütend und dynamisch wie auf keiner ihrer Platten zuvor. Schon Ende Mai erschien mit „Hurry On Home“ der erste Vorbote. Ein Chorgesang im Vibrato, ein scharfes Riff, ein harter Beat, schon war das alte Gefühl wieder da. Sleater-Kinney, die einst von Greil Marcus als „Amerikas beste Rockband“ bezeichnet wurden, waren immer explizit progressiv und politisch. Auf dem neuen Werk steht das ausdrücklich im Mittelpunkt. Bei der letzten Platte sei die Welt noch in Ordnung gewesen, dann kamen Trump, der Brexit und die ganzen gesellschaftlichen Verwerfungen. Darauf reagiert das Trio auf seine eigene Art: „We’re always mixing the personal and the political, but on this record, despite obviously thinking so much about politics, we were really thinking about the person — ourselves or versions of ourselves or iterations of depression or loneliness — in the middle of the chaos.“ Dabei helfen ihnen ihre Songs. Die feministischen Ikonen fordern sich erneut selbst heraus, brechen alle Regeln und setzen Maßstäbe für den Punkrock im 21. Jahrhundert, musikalisch, politisch, emotional. Die Wahlverwandtschaft zwischen den Gitarristinnen Tucker und Brownstein, die mit ihren Instrumenten ganze Häuser in Brand setzen können, stehen für einzigartige Kompromisslosigkeit. Gerade bei ihren Auftritten gilt: Sleater-Kinney geht nur auf eine Art: nicht halbherzig und nebenbei, sondern nur voll und ganz, mit blutigen Fingern und hervorstehender Halsschlagader. Im Februar kommen Sleater-Kinney mit ihrer neuen Platte für zwei Shows nach Deutschland.


Booking: Phillip Brinker

  • — Berlin | Astra Kulturhaus

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    VISIONS, kulturnews, event., Missy Magazine, ByteFM, FluxFM

    Tour The Center Won’t Hold Tour

    Tickets
  • — Frankfurt | Batschkapp

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    VISIONS, kulturnews, event., Missy Magazine, ByteFM, FRIZZ Das Magazin

    Tour The Center Won’t Hold Tour

    Tickets