Shoshin sind ein Power/Rap/Rock-Trio aus Manchester, das es nach Berlin verschlagen hat. Sie bezeichnen sich derzeit als „Brefugees“. Vor zwei Jahren verwirklichten Sophie (Schlagzeug), Joe (Bass) und Pete (Gitarre/Gesang) einen Rock’n’Roll-Traum, der auf den ersten Blick als völlig irreal erscheinen muss: Als absolut unbekannte Band aus England überzeugten sie den Berliner Star-Produzenten Moses Schneider von ihrem Material und einer gemeinsamen Produktion. Die finanzielle Grundlage für ihr kühnes Unterfangen machte die Band in alter Punk-Manier selbst klar. Shoshin spielten sich einmal quer durch Deutschland, um mit ihrer berühmt-berüchtigten Guerilla-Show Geld zu sammeln. Dabei wurde in Windeseile nach Rock-, Metal-, und HipHop-Konzerten vor den jeweiligen Hallen ein Equipment inklusive Lightshow aus dem Band-Bus gezaubert. Innerhalb von 15 Minuten waren Shoshin startklar. Die durchschnittliche Spielzeit lag zwischen 15 und 30 Minuten, denn europaweit machten die jeweiligen Freunde und Helfer Shoshin immer wieder aufs Neue klar, dass illegale Straßenkonzerte mit amtlich-lautem Equipment schnell beendet werden müssen. Das konnte den Siegeszug allerdings nicht stoppen. Das Ergebnis der selbst finanzierten Produktion sind zehn Hammer-Punkrock-Songs, die im Juli unter dem Titel „A Billion Happy Endings“ auf Shoshins eigenem Label veröffentlicht wurden. Die Vergleiche reichen von Nirvana über die Red Hot Chili Peppers bis hin zu Muse. Große Namen fürwahr, aber nicht umsonst sind auch in Deutschland bereits die allergrößten Namen im Rock-Zirkus auf Shoshin aufmerksam geworden, und so durfte die Band sowohl für Die Toten Hosen, als auch für die Beatsteaks das Vorprogramm bestreiten. Shoshin machen uns wieder einmal klar, dass Punk noch lange nicht tot ist, und dass man mit Ideen und guter Musik alles erreichen kann. Am 12.Januar präsentieren sie ihre Platte in Hamburg in der Molotow Skybar.

  • — Hamburg | Molotow SkyBar

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Szene Hamburg

    Tickets