details
anzeigen

PISH (KAKKMADDAFAKKa)

Leider muss die Tour von Pish in Folge der Corona-Pandemie ausfallen. Dies ist nur ein Konzert unter sehr vielen, die als eine verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und euch als Gäste derzeit ausfallen oder verschoben werden müssen. Selbstverständlich habt ihr Anspruch auf eine vollständige Kompensation. Wenn ihr eure Karte(n) direkt bei uns oder Eventim gekauft habt, müsst ihr erst mal nichts weiter tun, denn wir kontaktieren all unsere Kund*innen selbstständig und informieren euch genau über eure Möglichkeiten. Bitte habt Verständnis, dass das in der derzeitigen Ausnahmesituation mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, als ihr es von uns gewohnt seid. Wir melden uns in jedem Fall bei euch! Wer seine Karten auf anderem Wege gekauft hat, wendet sich einfach selbst an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Weitere Informationen dazu und zu den dringendsten Fragen findet Ihr in unseren FAQ.

Herzlichen Dank für euer Verständnis und vorab für eure Geduld!


Hier das Statement des Künstlers: 

''As you may guess the February dates with Pish will not happen. We are now at the point where we will cancel the dates. We don’t know when it will be possible to do touring again, but I promise to make another tour as soon as possible!

Hope you are doing well! And see you somewhere in the future!

Love Pish"


Pål Vindenes kennt man als Sänger und Gitarrist der Bergener Indie-Pop-Institution Kakkmaddafakka. Seit einigen Jahren ist der Musiker auch unter den Namen PISH solo unterwegs. Sein selbstbetiteltes Debütalbum aus dem Jahr 2018 war schillernder, smoother Pop, mal nordisch-sexy (wie im Song „Crime“), mal dramatisch bis melancholisch („With You“) – aber immer mit einem tollen Gefühl für Stimme, Melodie und die Wichtigkeit eines Basses, der weiß, wo er hinwill.
Ein paar Singles später erschien in diesem Jahr das wundervolle „Freedom“, das wieder einen ganz eigenen Glanz in sich trägt und eher Funk und Pop als Indie ist. Am 21. Februar erscheint nun das neue zweite Album „School’s out“, mit dem der Musiker auch für sechs Termine auf Tour nach Deutschland kommen wird.
Wie es sich für einen Bergener gehört, nimmt Vindenes dabei Freunde aus der heimischen Szene mit auf Tour: Eirik Glambek Bøe, sonst Teil der inoffiziellen Simon & Garfunkel-Erben Kings of Convenience, wird mit seiner Band Kommode die Abende eröffnen. Bei Kommode musiziert Bøe an der Seite seines Kumpels aus Kinderzeiten Øystein Gjærder Bruvik. Zuletzt erschien von den beiden 2017 das sehr passend betitelte Album „Analog Dance Music“ – und auch wenn Eirik selbst sagt, er mache „Lieder, die ein klein wenig zu langsam sind, um tanzbar zu sein“, muss man ihm da durchaus widersprechen: Ihre Songs „Fight Or Flight Or Dance All Night“ und „Shoes“ halten einen durchaus in Bewegung und eignen sich perfekt, um sanft swingend in einen Konzertabend gezogen zu werden.


Booking: Ben Böhnstedt

  • — München | folks! club

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Hinweis verlegt vom 27.05.2020

    Fällt aus
  • — Darmstadt | 806qm

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Hinweis verlegt vom 29.05.2020

    Fällt aus
  • — Köln | Artheater

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Hinweis verlegt vom 30.05.2020

    Fällt aus
  • — Dresden | Groovestation

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Hinweis verlegt vom 28.05.2020

    Fällt aus
  • — Berlin | Kantine am Berghain

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Hinweis verlegt vom 22.05.2020 aus dem Musik & Frieden

    Fällt aus
  • — Hamburg | Hebebühne

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    917xfm

    Hinweis verlegt vom 21.05.2020

    Fällt aus