details
anzeigen

PHOEBE BRIDGERS

Vor ein paar Tagen veröffentlichte Phoebe Bridgers die Stand-alone-Single „Sidelines“. Der Track ist die Titelmelodie der TV-Adaption „Conversations with Friends“ nach Sally Rooneys gleichnamigen Debütroman, die wiederum eine der Lieblingsschriftstellerinnen der Sängerin ist. Es wird vermutlich das einzige neue Stück von ihr bleiben, das in diesem Jahr erscheinen wird. Das erstaunt ein wenig, gilt die Amerikanerin doch als äußerst produktive Künstlerin. Innerhalb weniger Jahre hat sie unter ihrem Namen zwei Alben, rund zehn EPs, etliche Singles und mehrere Dutzend Kollabos und Gesangsbeiträge mit und für The 1975, Paul McCartney, Bright Eyes, The Killers und viele weitere Künstler*innen aufgenommen. Dazu kommen noch zwei LPs mit der Indie-Supergroup boygenius – gemeinsam mit Julien Baker und Lucy Dacus – und das fantastische Album „Better Oblivion Community Center“ mit dem wesensverwandten Conor Oberst. Vielleicht ist es da auch Zeit, dass die Grenzgängerin zwischen Folk, Pop und Indie-Rock es musikalisch ein paar Takte langsamer angehen lässt. Seit ihrem elften Lebensjahr, als sie ihren ersten Song schrieb, über die Zeit als Straßenmusikerin in Los Angeles, ihr Studium als Jazz-Sängerin und als Mitglied bei Sloppy Jane bis hin zu ihren umjubelten Auftritten ihrer „Reunion“-Tour umgibt sich Bridgers mit Musik. Schreibt sie, macht sie, nimmt sie auf, produziert und lebt sie. Ihre kräftige und doch ruhige Stimme und ihre eindringlichen, introspektiven Songs leuchten fast von alleine in der Dunkelheit. Die ätherische Gitarre kommt an wie auf Zehenspitzen, die sanft unterstützenden elektronischen Tongeber, die schmeichelnden Streicher und die auffällig zurückhaltenden Arrangements sind ihr Markenzeichen und setzen den melancholischen und doch optimistischen Background für ihre wunderbaren Lyrics, in denen diese einmaligen Geschichten erzählt werden. Im Sommer setzt Phoebe Bridgers ihre „Reunion“-Tour in Europa fort und spielt dabei auch bei uns fünf Shows.


Booking: Inga Esseling

  • — Frankfurt | Batschkapp

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Rolling Stone, kulturnews und Bedroomdisco

    Tickets
  • — Hamburg | Fabrik

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Szene Hamburg, Hamburger Morgenpost, Rolling Stone, kulturnews und Bedroomdisco

    Tickets
  • — München | Tonhalle

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Rolling Stone, kulturnews und Bedroomdisco

    Tickets
  • — Berlin | Tempodrom

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Rolling Stone, kulturnews und Bedroomdisco

    Tickets
  • — Köln | E-Werk

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Rolling Stone, kulturnews und Bedroomdisco

    Tickets