details
anzeigen

PAUL

Nie mehr nach Hause | 18. Dezember 2018

Das ist wunderbar weltumarmende Popmusik aus einem kleinen Ort in Bayern: Alles ist sofort etwas leichter, alles etwas heller, wenn der 20-jährige Paul Kowol seine Gitarre in die Hand nimmt. Seine Musik ist von einer Zuversicht, die ansteckend ist. Aloha, so kann das Leben sein. Die Sonne geht im Süden auf. „Der Sommer ist noch nicht vorbei“, lautet entsprechend auch der Titel einer seiner Songs. Paul ist ein Liedermacher der alten Schule und gleichzeitig auch ein lockenköpfiger, lausbübischer junger Mann, der Pop auf höchstem Niveau macht. Paul ist ein Geschichtenerzähler, ein Beobachter, ein Reisender und Suchender. Seine Stücke sind perfekt arrangierte Highlights, seine Texte sind ehrlich, charmant, sympathisch und drehen sich natürlich um die Liebe. Außer er ist mit dem Krimi-Autor Harry Kämmerer unterwegs. Da veredelt er die Leseabende der unkonventionellen Oberkommissarin Andrea Mangfall aus München mit seinen Songs. Aber auch hier steht die Poesie im Zentrum, die er mit seiner rauchigen Stimme vorträgt. Irgendwie macht Paul einfache Lieder, mehr soll da gar nicht sein, aber dennoch klingt da ein zutiefst überbordendes und offenes Gefühl mit, das einen sofort gefangen nimmt. Oder wie kulturstrand.org es ausdrückte: „Das zeigt hochgradig eindrücklich Paul, der alle Herzen einsammelt und am Ende des Abends mit einem großzügigen Upgrade versehen wieder zurückgibt.“ Am 18. Dezember kommt er mit Gästen auf seiner „Nie mehr nach Hause“-Tour nach Hamburg ins Mojo Jazz Café.
  • — Hamburg | mojo jazz café

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    delta radio, Amazon Music

    Tour Nie mehr nach Hause

    support LORiiA

    Hinweis + Gäste

    Fällt aus