details
anzeigen

PASCOW

jade | 27. April 2019

Im Januar erscheint mit „Jade“ das sechste Album von Pascow. Mit dieser Platte verabschiedet sich die Band von Codierung und kryptischer Scheiße. Keine Pascow-Platte zuvor war inhaltlich so greifbar und fokussiert. Hier verlässt die Band ein Genre, das sie in den vergangenen Jahren selbst mitgeprägt hatte. Das Album wurde in drei Wochen Studiozeit und erneut in Zusammenarbeit mit Kurt Ebelhäuser aufgenommen. Immer auf der Suche nach dem neuen Ton haben es sich die vier Pascows nicht leicht gemacht. Als erstes Warnsignal veröffentlicht die Band aus Gimbweiler, dem Niemandsland of no return, dieser Tage die Vorab-Single „Silberblick & Scherenhände“ und setzt damit immerhin die Tradition vielsagender und interessanter Song- und Albumtitel wie „Richard Nixon Discopistole“, „Schief gescheitelt, schlecht rasiert“, „Nächster Halt gefliester Boden“ und natürlich „Merkel-Jugend“ fort. Auf „Jade“ setzen Pascow die Entwicklung fort, die sich auf den letzten Platten schon angedeutet hat. Der Sound ist immer noch dreckig und rotzig, Punk ist die Wegmarke. Aber die verklausulierten Texte weichen immer mehr der klaren Kante, die Experimente nehmen zu, die Wände werden breiter und höher. Natürlich gibt es zum neuen Album auch eine passende Tour durch die Schepper-Kaschemmen der Republik. Am 27. April 2019 machen Pascow dann auch in Hamburg halt und überzeugen im Docks das werte Publikum, dass alles doch etwas komplizierter ist als gedacht.

  • — Hamburg | Docks

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Szene Hamburg, concert-news.de, delta radio

    Tour jade

    support DISCO OSLO

    Hinweis verlegt aus dem Uebel & Gefährlich

    ausverkauft