Leider muss die Tour der Nova Twins ausfallen, da sie von den Veranstaltungsverboten der lokalen Gesundheitsbehörden betroffen ist. Es soll eine Ausbreitung des Coronavirus in größeren Menschenmengen verhindert werden.
Nachholtermine sind: 29.11.2020 (Hamburg), 30.11.2020 (Berlin), 03.12.2020 (Köln) und 04.12.2020 (Mainz). Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Hier das Statement der Band: 

SAD NEWS! We’re very sorry to say that due to the Corona Virus situation developing as it has, with governments forbidding events over 100 capacity we've been forced to postpone the last two shows of our French tour (Strasbourg & Paris, March 13-14) and all of our Mainland Europe tour (March 26-April 5). We'll be back very soon with more information on the rescheduled shows!! We’re SO disappointed as we’ve had the most incredible time on this tour so far! Thank you to everyone who came out to mosh with us!! Look after each other in the meantime! Will be back as soon as we can!!!



Die krachige Bassgitarre von Georgia South und die schneidende Stimme von Amy Love sind die treibende Kraft hinter den Nova Twins. Ihre Songs verweigern sich jeglicher Einordnung und zerstören jede Schablone mit ihrer Nonkonformität. Das Duo verbindet vorbildlich diesen schweren Bass mit dreckigem Punk, Rock und Rap. Die Inspiration kommt aus jeder Richtung. Von N.E.R.D. über The Prodigy, Missy Elliott und Princess Nokia bis hin zu Rage Against The Machine wird alles herangezogen, kaputt gedroschen und zu hochoktanigen Tracks verarbeitet. Wenn man für sich selbst nie einen Platz in der Musik gesucht hat, hat man eben die Möglichkeit, aus dem Nichts etwas Neues zu basteln und nicht zu klingen wie irgendjemand anderes. „Wir mussten unsere Identitäten in der Musik erarbeiten, weil wir niemanden hatten, an dem wir uns spiegeln konnten“, sagt Bassistin Georgia South, „darum machen wir jetzt die Rockmusik des 21. Jahrhunderts, in der so viel steckt.“ Und Gitarristin Love ergänzt: „Das ist der Nova-Sound.“ Im Moment arbeitet das Duo gemeinsam mit Produzent Jim Abbiss (Adele, Kasabian, Arctic Monkeys) an seinem Debütalbum, das Anfang 2020 erscheinen soll und von dem die beiden ersten Tracks „Devil’s Face“ und „Vortex“ bereits rotieren. Nach Touren mit Bands wie Wolf Alice, Ho99o9, Prophets Of Rage und Skunk Anansie und einem vollgepackten Festival-Sommer wurden die Nova Twins featured artist der neuen Dr.-Martens-Kampagne und sind damit auf der ganzen Welt vertreten. South und Love nutzen diese Plattformen, um ihre Themen wie soziale Inklusion und Vielfalt zu verfechten. Ihr Modus Operandi ist, ihre täglichen politischen Erfahrungen in etwas zu verwandeln, in dem sich ihre Fans verlieren können. Darum ist nicht nur ihr musikalischer Output so mühelos cool, in allem, was sie tun sind die beiden Frauen kreativ und künstlerisch unterwegs. Beispielsweise designen und stellen sie die Outfits für ihre Videos, Fotos und Auftritte her. Und überzeugen selbstverständlich mit ihrer Musik, von der Altmeister des Protopunk, Iggy Pop, schwärmte: „Edgy, noisy, troublemaking. I really love this music by Nova Twins.“ Im Frühjahr kommt das Duo zu uns auf Tour.


Booking: Steffen Rabe

  • — Hamburg | Goldener Salon - Hafenklang

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Gringoz Magazine, Monkeypress.de, concert-news.de

    Hinweis verlegt vom 28.03.2020

    Tickets
  • — Berlin | Cassiopeia

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Gringoz Magazine, Monkeypress.de

    Hinweis verlegt vom 29.03.2020

    Tickets
  • — Köln | Blue Shell

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Gringoz Magazine, Monkeypress.de

    Hinweis verlegt vom 05.04.2020

    Tickets
  • — Mainz | Schon Schön

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Gringoz Magazine, Monkeypress.de

    Hinweis verlegt vom 04.04.2020

    Tickets