Leider müssen die Konzerte von Nneka in Freiburg und Frankfurt infolge der bekannten Entwicklungen verlegt werden. Die Entwicklung der letzten Monate zeigt, dass in Deutschland und vielen anderen Ländern aufgrund behördlicher Anordnungen sowie unterschiedlicher ortsabhängiger Vorgaben Veranstaltungen nicht zum geplanten Zeitpunkt stattfinden können. Sofern Nachholtermine gefunden werden konnten, kommunizieren wir diese auf unserer Homepage und in regelmäßigen Abständen über unsere Pressemitteilungen. Bereits erworbene Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.

Weitere Informationen unter: fkpscorpio.com/de/news/faq-covid-19

 

Die weiteren Konzerte von Nneka in Berlin, München, Köln, Hannover und Hamburg müssen leider in Folge der Corona-Pandemie ausfallen. Selbstverständlich habt ihr Anspruch auf eine vollständige Kompensation. Wenn ihr eure Karte(n) direkt bei uns oder Eventim gekauft habt, müsst ihr erst mal nichts weiter tun, denn wir kontaktieren all unsere Kund*innen selbstständig und informieren euch genau über eure Möglichkeiten. Bitte habt Verständnis, dass das in der derzeitigen Ausnahmesituation mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, als ihr es von uns gewohnt seid. Wir melden uns in jedem Fall bei euch! Wer seine Karten auf anderem Wege gekauft hat, wendet sich einfach selbst an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Weitere Informationen dazu und zu den dringendsten Fragen findet Ihr in unseren FAQ.

Herzlichen Dank für euer Verständnis und vorab für eure Geduld!


Weitere Informationen unter: fkpscorpio.com/de/news/faq-covid-19



Mit „This Life“ präsentiert Nneka aktuell ihre erste Single nach fünf Jahren musikalischer Funkstille. Nun hat die Singer/Songwriterin aus Hamburg bestätigt, dass sie im März 2022 auf die Bühne zurückkehrt und auch in Deutschland zahlreiche Konzerte spielt. Geboren und aufgewachsen in der Delta-Region von Nigeria, zog Nneka Lucia Egbuna alias Nneka im Alter von 19 Jahren nach Deutschland, um Anthropologie an der Universität Hamburg zu studieren. Während ihrer Studienzeit intensivierte sie schließlich ihr Songwriting, was dann letztlich zu „Heartbeat“ und weiteren Hits führte. Ihre Fans schätzen sie aber vermutlich vor allem für ihre Bühnenpräsenz, die Intensität ihres Vortrags, die über klassischen Soul und R&B weit hinausweist. Seit 2011, als sie ihren Song „Shining Star“ auf ihrem zuletzt erschienenen Studioalbum „Soul Is Heavy“ veröffentlichte, entstand etwa zeitgleich eine neue Generation afroamerikanischer und afro-europäischer Künstler*innen, die nach dem gleichnamigen Festival und aufgrund ihrer Gesinnung und einem extravaganten Äußeren den Namen „Afro-Punk“ erhielten. Nneka schließt sich musikalisch eben dieser Generation an und etablierte sich mit ihren politisch geladenen Texten in kurzer Zeit als weibliche Stimme für Gerechtigkeit. In ihrer Musik, die sich dem Hip Hop und Soul zuordnen lässt, befasst sich Nneka seit jeher mit vielschichtigen Themen und sichert sich seitdem auch ihren Platz in den Charts. Im März nächsten Jahres dürfen wir die Ausnahmekünstlerin endlich wieder live auf der Bühne erleben. Ein neues Album ist fertig und wird im Frühjahr erscheinen, die erste Single „This Life“ soll schonmal einen Vorgeschmack liefern!


Booking: Yan Mangels

  • — Freiburg | Jazzhaus

    präsentiert von

    taz., HHV Records, Der Kultur Blog

    Hinweis verlegt vom 23.03.2022

    Tickets
  • — Frankfurt | Zoom

    präsentiert von

    taz., HHV Records, Der Kultur Blog

    Hinweis verlegt vom 24.03.2022

    Tickets