details
anzeigen

MANY VOICES SPEAK

Für die eigene künstlerische Arbeit kann ein Umzug aus der Großstadt einen großen Umbruch hervorrufen. So auch für Matilda Mård, der Frau hinter Many Voices Speak: Sie kehrte Stockholm den Rücken zu und machte sich auf gen Borlänge, einer kleinen schwedischen Industriestadt im Landesinneren. Dieser Tapetenwechsel bedeutete nicht nur die Suche nach neuer Kraft und Inspiration, sondern auch persönliche Veränderungen. Mit frischen und klaren Gedanken konnte Mård sich dem kreativen Schaffen neu zuwenden. Weniger Ablenkung bedeutete für die Musikerin nicht nur mehr Konzentration, sondern auch eine Form von Befreiung. Ihr Lieblingsort, ihr ganz persönlicher „place to be“ wurde die lokale Karaokebar – eine Zone, „far away from my own self-doubts and prestige about music“, so Mård. Das Ergebnis dieses Prozesses war das Debütalbum „Tank Town“ von Many Voices Speak. Mit der nostalgischen Single „Video Child“ sowie dem minimalistischen Cover des Rodgers & Hart Klassikers „Blue Moon“ hatte sie in den letzten Jahren unter anderen nicht nur Unterstützung von Spotify, Stereogum, Noisey und Hype Machine gewonnen, sondern auch eine große Anzahl von Fans. 2016 folgte die erste EP „Away For All Time“, die ebenfalls äußerst wohlwollend aufgenommen wurde. Ähnlich wie auf dieser EP ist „Tank Town“ in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Petter Nygårdh von einer stimmungsvollen Symbiose aus ehrlicher Akzeptanz und romantischer Absolution getragen. Die Kompositionen schweben von einer luftigen Einfachheit über eine schwellende Tiefe zu einer tröstlichen Intimität. Am 14. November kommt Many Voices Speak nach Hamburg in die Hebebühne.
  • — Hamburg | Hebebühne

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Soundkartell, Mellow Music, concert-news.de

    Tickets