details
anzeigen

KITT PHILIPPA

Kitt Philippa hat die Kritiker mehr als überzeugt. Die ersten drei Singles ihres Debütalbums „Human“ wurden alle für den Northern Ireland Music Prize vorgeschlagen, und sowohl „Grace“ als auch „You“ haben es auf die Shortlist geschafft. Die Nordirin hat mit ihrer ersten Platte einen wirklich ungewöhnlichen Erfolg eingefahren. Ganz verdient. Die passionierte Teetrinkerin – bei Konzerten hat sie oft eine Tasse in Griffweite stehen – sucht in ihren grazilen und leuchtenden Songs nach dem perfekten Zusammenspiel von Wort und Musik. Die Frau aus Belfast kommt aus einem klassischen Umfeld, ihre Einflüsse reichen aber sehr viel weiter. Neben klassischem Songwriting, das auch ganz leicht Anklänge an irische Folklore aufnimmt, findet sie ihre Inspiration auch in zeitgenössischen urbanen und digitalen Soundlandschaften. Unterrichtet an der Queen’s University, geschult am Oh Yeah Music Centre, einer nordirischen Talentschmiede, gegründet von Snow Patrols Gary Lightbody, hat sie schon eine Vielfalt an musikalischen Erfahrungen gemacht. So war sie mit Anfang 20 Mitglied des Ulster Orchestra, des einzigen Vollzeit-Sinfonieorchesters des Landes, und hat mit etlichen weiteren Kolleginnen und Kollegen zusammengearbeitet. Die Multiinstrumentalistin spielt Orgel, Klavier, Gitarre, Klarinette und experimentierte auch mit Gebetsschüsseln und Fahrradspeichen. Nun steht sie endlich als Solistin im Rampenlicht und singt und spielt ihre ruhigen und doch bedrohlichen Songs von den gefährlichen Zeiten, in denen wir leben. Ihre Kompositionen – häufig in grollendem Moll – gehen unter die Haut, ihre ausdrucksstarke Stimme übersetzt alle Lyrics und Gefühle in Musik – und vergisst nicht, zuletzt die Hoffnung aus der Pandoras Büchse zu lassen. Im September kommt Kitt Philippa nach Deutschland, um sich zunächst beim Reeperbahn Festival vorzustellen und im Anschluss auf Tour zu gehen.


Booking: Yan Mangels