details
anzeigen

KIRILL RICHTER

Klavierspielen und Komponieren waren Kirill Richter liebe Hobbys und er entschied sich zunächst, es in einem anderen Bereich zu etwas zu bringen. Nachdem er an einem Forschungsinstitut für Atomphysik reüssiert hatte, studierte der Moskauer Modedesign. Doch schnell wurde ihm klar, dass die Mode ihn nicht ausreichend glücklich machen würde. Und so kehrte er zu seiner Lieblingsbeschäftigung aus Kindheitstagen zurück. Obwohl viele Menschen versuchten, ihn von diesem Plan abzubringen, setzte er alles aufs Spiel: Bei seinem ersten Konzert im Säulensaal im Haus der Gewerkschaften, Moskaus legendärer Konzertspielstätte, bedachte das Publikum den jungen Komponisten mit stehenden Ovationen. Heute ist der Russe der wichtigste Vertreter der neoklassischen Musikszene seines Landes und seine Karriere hat ungeahnte Höhen erreicht. Zu seinem Portfolio gehören Klavierstücke, Arbeiten für Kammerensembles und Sinfonieorchester, Musik für Arthouse-Dramas, Science-Fiction-Blockbuster und Performances zeitgenössischer Choreografen. Kirill Richter hat das Titelthema der FIFA Weltmeisterschaft 2018 in Russland komponiert, das von FOX Sports im Fernsehen übertragen wurde.

 

Im April veröffentlichte Kirill Richter das Album „Chronos“ für Klavier, Geige und Cello, an dem er mehrere Jahre gearbeitet hat. Hinter jedem von Kirill Richters Musikstücken steckt eine Story, auch wenn das nicht immer offensichtlich sein mag. „Wenn ich Musik mache, lasse ich mich nicht so sehr von der musikalischen Form leiten als vielmehr von der cinematischen Logik“, erklärt er die Prinzipien seiner Kompositionsarbeit. „Was mir wichtig ist, sind die Geschichte und die Verbindung der Musik zur Erzählung.“ Richter meidet die aktuell so beliebten Hybride von akustischen und elektronischen Sounds: „In der Musik können wir eine Menge mit unseren Händen anstellen und das steigert ihren Wert nur noch.“ Aus diesem Grund experimentierte der Komponist beim Schreiben und Aufnehmen von „Chronos“ mit unkonventionellem Geigenstrich und alternativen Prinzipien der Klangartikulation. Das macht seine Kompositionen so reich an ungewohnten Klängen. Die Melodie steht fast immer im Vordergrund, die expressive Komponente dominiert: „Ich glaube, die Menschen sehnen sich nach ausdrucksstarker Instrumentalmusik. Nach etwas Energetischem, vielleicht gar Entfesseltem. Ich persönlich wünsche mir Musik, die reich an Kontrasten ist, voller Energie und Bewegung.“ Nach einer schon seit langem ausverkauften ersten Show im Kleinen Saal der Elbphilharmonie kommt Kirill Richter im Oktober mit „Chronos“ auf Tour.


Booking: Yan Mangels

  • — Dresden | Schauburg

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Testspiel.de

    Tickets
  • — Frankfurt | Mousonturm

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Testspiel.de

    Tickets
  • — Köln | Kulturkirche

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Testspiel.de

    Tickets
  • — Hamburg | mojo club

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    NDR Kultur, Testspiel.de

    Tickets