Aufgrund von Verzögerungen beim Aufnehmen des Albums muss die Tour verschoben werden. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.  Statement des Künstlers:

"I've been talking a lot about new music recently and we’ve been working hard to finish my next album over the last few months. Although it's all written, getting availabilities with studios / producers / musicians has proven a bit tricky to coordinate so has delayed the delivery of the full finished album. I  have been speaking to my management / label /agent and the wider team to see if there is any way around this but unfortunately because the full album release has had to go back to October so it's left us with no choice but to move the tour back as well. Believe me this is the last thing I wanted to do, the whole band / crew and I were looking forward to getting out on the road and playing these new songs live so its massively disappointing for us, but most of all I hate the idea of letting you lot down. The support and love you have for my music is what makes all of this worthwhile so believe me I am gutted.

We have managed to move most of the dates to October / November, whilst keeping the same venues, and we’ll be announcing these new dates in the morning. But unfortunately due to lack of venue availability in some places we haven't been able to keep all of the dates, so for any shows that aren't announced tomorrow, I'm so sorry! Full refunds will be available at the point of purchase and we will be working hard to reschedule these dates as soon as we can."


JP Cooper ist das, was man einen Star über Nacht nennen kann. Dem Briten gelingt mit „Perfect Strangers", das er mit dem DJ Jonas Blue aufnimmt, vor drei Jahren den Durchbruch und wird einem Millionenpublikum in ganz Europa bekannt. Seine Ohrwurm-Single „September Song" erreicht eine Top-Ten-Chartplatzierung und Platin. Das Video dazu zählt heute 53 Millionen Views – Tendenz steigend. Schon als Teenager fühlt sich JP Cooper zur Musik hingezogen und bringt sich autodidaktisch Gesang und Gitarre bei. Der Singer-Songwriter aus Manchester wächst in den 90ern auf und findet seine Inspiration bei den Lokalhelden Oasis. Dank zahlreicher Einflüsse, die von Soundgarden bis Aretha Franklin reichen, erweitert JP Cooper sein musikalisches Spektrum und tritt einem Gospel-Chor bei. Erste praktische Übungen erhält er bei Open-Mic-Sessions in seiner Heimat. Konventionen kennt der Musiker nicht und lässt sich mühelos auf verschiedene Spielarten ein. Das hört man auch seinem 2017er Debütalbum „Raised Under Grey Skies" an, auf dem er mit seiner weichen Stimme zwischen unbeschwertem Sommervibe und traurigem Abschiedsschmerz changiert. T-Shirts mit dem Aufdruck des Debüts gehen in seiner Heimat weg wie heiße Semmeln. Nach dem internationalen Erfolg des Debütalbums gelingt JP Cooper mit seiner Single „Sing It With Me", die er mit dem norwegischen Nachwuchsstar Astrid S aufnimmt, erneut ein im Ohr bleibender Soul-Popsong, der die Wartezeit auf den Sommer verkürzt. JP Cooper ist schon längst wieder im Studio und arbeitet an seinem zweiten Album. Nach einer ausverkauften Tour im Herbst 2019 kommt JP Cooper im Mai 2020 für zwei exklusive Termine mit neuem Material nach Deutschland. Seid bereit, um mit dem Singer-Songwriter gemeinsam zu singen.


Booking: Phillip Brinker

  • — Hamburg | Gruenspan

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    The-Pick.de, MusikBlog.de, kulturnews, delta radio, concert-news.de

    Hinweis verlegt vom 16.05.2020

    Tickets
  • — München | Technikum

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    The-Pick.de, MusikBlog.de, kulturnews

    Hinweis verlegt vom 12.05.2020

    Tickets