Sänger, Songwriter, Multi-Instrumentalist und Produzent, Joey Dosik ist mit einer Stimme gesegnet, die sogar den großen Quincy Jones auf ihn aufmerksam gemacht hat. Er sei einer, den man unbedingt im Auge behalten solle, lautete sein Urteil. Das beweist Dosik auch auf seiner Debüt-EP „Game Winner“, die unlängst als Deluxe-Edition veröffentlicht wurde.
Dass diese sich um Basketball dreht, kam einfach so. Der Sport war seine erste große Liebe, zusammen mit den L.A. Lakers, bevor später die Musik dazukam. Als er wegen einer Verletzung eine Pause einlegen musste, kam er zum Komponieren, und irgendwie haben sich die Sprache und der Ton vom Basketball in die Stücke eingeschlichen. Aber bitte nicht täuschen lassen: Die Musik selbst hat so gar nichts von Stadionatmosphäre. Diese souligen und jazzigen, fein arrangierten Songs sind eher etwas für kleine Clubs, in denen Connaisseure sitzen und zuhören, während der Basketball ohne Ton auf dem alten Fernseher über der Bar läuft – oder in der Musik als universale Metapher für das Leben benutzt wird. Dosik ist ein wesentlicher Teil einer Szene von Musikern in seiner Geburtsstadt Los Angeles, die Vintage-Klänge in die Gegenwart tragen. Durch unermüdliches Touren war er 2017 fast durchgängig unterwegs, sei es mit Vulfpeck, Lake Street Dive oder aufgrund seiner eigenen Konzerte. Und ein Wunsch ging dabei auch in Erfüllung: Er trat für das NBA-Publikum im Madison Square Garden, Staples Center und anderen ikonischen Sportstätten in den USA auf und konnte dabei seine zwei großen Lieben perfekt kombinieren. Im Mai kommt Joey Dosik für eine exklusive Show nach Berlin in die Kantine am Berghain.


Booking: Silke Westera

  • — Berlin | Kantine am Berghain

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Tickets