Erst ein paar Singles draußen und doch schon die Indie-Rocker der Stunde? Das müssen Inhaler sein. Seit 2015 spielen die vier Jugendfreunde zusammen und haben es ziemlich schnell auf die großen Bühnen geschafft. Im September waren Frontmann, Sänger und Rhythmusgitarrist Elijah Hewson, Josh Jenkinson an der Lead Gitarre, Bassist Robert Keating und Schlagzeuger Ryan McMahon bereits bei uns auf Tour und haben so richtig abgeräumt. Insbesondere der umjubelte Auftritt beim Reeperbahn Festival zementierte ihren Ruf als aufregendste neue Band der irischen Metropole Dublin. Der Post-Punk, der sich seine Einflüsse von 80er-Sounds wie Joy Division oder den mittleren Arctic Monkeys holt, klingt durchweg traditionsbewusst und dennoch jugendlich frisch. Dreckige Basslinien, pumpende Drums, psychedelisch angehauchte Rock-Gitarren und ansteckende Melodien: Die Vier verbindet eine gemeinsame musikalische Vision, die sich aus den Indie-Clubs Dublins genauso ihre Inspiration gesammelt hat wie aus den Vinyl-Sammlungen ihrer Eltern. Mit ihrem Sound zwischen klarem Rock und dramatischem Post-Punk haben Inhaler nicht nur von Anfang an Größen wie Noel Gallagher auf Tour begleitet, sie haben auch die Radio-Stationen Großbritanniens bis rauf zur BBC davon überzeugt, ihre Songs lieber ein paar Mal mehr ins Programm zu nehmen. Anfang September erschien mit „Ice Cream Sundae“ das erste Stück, das alle vier gemeinsam geschrieben haben und das deutlich macht, dass die Jungs auch mit Pop liebäugeln, ohne dabei den Gitarren-Drive zu verlieren. Im Moment arbeiten Inhaler mit Hochdruck an ihrem Debütalbum, und im kommenden März kommen sie für zwei weitere Shows zurück nach Deutschland.


Booking: Inga Esseling

  • — Berlin | Columbia Theater

    präsentiert von

    piranha, START

    Tickets
  • — Hamburg | Gruenspan

    präsentiert von

    piranha, START

    Tickets