details
anzeigen

FABRIZIO PATERLINI

Leider muss das Konzert von Fabrizio Paterlini in Folge der Corona-Pandemie ausfallen. Dies ist nur ein Konzert unter sehr vielen, die als eine verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und euch als Gäste derzeit ausfallen oder verschoben werden müssen. Selbstverständlich habt ihr Anspruch auf eine vollständige Kompensation. Wenn ihr eure Karte(n) direkt bei uns oder Eventim gekauft habt, müsst ihr erst mal nichts weiter tun, denn wir kontaktieren all unsere Kund*innen selbstständig und informieren euch genau über eure Möglichkeiten. Bitte habt Verständnis, dass das in der derzeitigen Ausnahmesituation mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, als ihr es von uns gewohnt seid. Wir melden uns in jedem Fall bei euch! Wer seine Karten auf anderem Wege gekauft hat, wendet sich einfach selbst an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Weitere Informationen dazu und zu den dringendsten Fragen findet Ihr in unseren FAQ.

Herzlichen Dank für euer Verständnis und vorab für eure Geduld!

 
Der italienische Pianist und Komponist Fabrizio Paterlini wurde in einem historisch bedeutsamen Zen-trum für Musik im Norden Italiens geboren und lebt bis heute dort.
Die Eleganz und kulturelle Vielfalt der Stadt Mantua dringen in Paterlinis Klavierkompositionen durch. Doch über diesen Einfluss hinaus fällt es nicht ganz leicht, diese kinematografische Musik einem bestimmten Ort zuzuordnen – es sei denn, man sucht im emotionalen Zentrum des Menschen, dem Herzen. Es fällt Hörern und Kritikern gleichermaßen schwer, Paterlinis schöne Piano-Klänge mit einem bestimmten Label zu versehen. Sie entziehen sich der Einordnung, auch wenn Genres wie Neoklassik, Ambient, Minimal Music oder New Age genannt werden. Aber das sind sowieso nur Hilfsausdrücke für die ätherische, gefühlvolle und verträumte Musik Paterlinis. Bezugnehmend auf die mal anregende, dann wieder beruhigende Wirkung vergleicht der Künstler seine Musik mit „einem Glas Rotwein an einem Sommerabend“.
Mit seinem Debütalbum „Viaggi in Aeromobile“ (Reise im Flugzeug) setzte Paterlini 2007 einen entscheidenden Meilenstein. Weitere Alben folgten, darunter u.a. ein Live-Album (2016), „Secret Book“ (2017) sowie „Winter Stories“ (2018). Nach seiner Europa-Tour in 2019 kommt der italienische Pianist und Komponist in diesem Jahr mit drei neuen Solo-Piano-EPs namens „Transitions I-III“ auf die Bühne. Am 28. Oktober 2020 tritt Fabrizio Paterlini im Kleinen Saal der Elbphilharmonie auf.
  • — Hamburg | Elbphilharmonie - Kleiner Saal

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Fällt aus