details
anzeigen

DE FOFFTIG PENNS

Vor genau 15 Jahren haben die drei Kindergartenfreunde aus Bremen-Nord, Malte, Jakob und Torben, einen 50 Cent-Beat geklaut und mit plattdeutschem Text versehen – und wurden so De Fofftig Penns. Seitdem ist Wundersames geschehen: Teilnahme am Grand Prix de la Chanson für Minderheitensprachen, Auftritte in Japan, ein 7. Platz bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest, der erste plattdeutsche Rap- Song in den deutschen Top 100. Dann eine ganze Platte „Dialektro“ – „Das beste plattdeutsche Rap-Album aller Zeiten“ –, dann noch eine EP, unzählige Singles (vier Stück) und ein bunter Strauß an Musikvideos. Jede Menge ausverkaufte Konzerte, Festivalauftritte, Playback-Gigs im ausverkauften Weserstadion und im Vorabendprogramm diverser Regionalsender. Kein einziger Beef in der deutschen Rapszene, dafür einmal fast einer mit Revolverheld. 15 bannig wunnerbore Jahre. Doch nach 15 Jahren ist nun der beste Zeitpunkt, um forever Foffteihn zu machen. Keine Drogenprobleme, keine unüberbrückbaren musikalischen Differenzen, keine Unstimmigkeiten hinsichtlich der taktischen Ausrichtung zur Rettung der plattdeutschen Sprache. Eenfach bloots Foffteihn. Das letzte Jahr von De fofftig Penns wird aber noch einmal ereignisreich: Ein paar ausgewählte Festivalauftritte, neue Songs und neue Videos und noch ein letztes großes Release im Herbst. Die Verabschiedungszeremonie in Hamburg steigt am 23. Dezember im Uebel & Gefährlich.“ Und auf Website und im Pressetext dann noch mit dem Zusatz „unter dem Motto „Lesde Wiehnacht – Das Abschiedskonzert von de fofftig Penns.
  • — Hamburg | Uebel & Gefährlich

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Szene Hamburg, Hamburger Morgenpost

    Tickets

News für Veranstaltungen und Konzerte

  • De fofftig Penns wird ins Molotow verlegt

    In gut zwei Monaten sind Riemelmeester Malde, Plietsche Torbän und DJ Kommodig aka De fofftig Penns zu Gast in Hamburg....

    Mehr Infos