details
anzeigen

CHLOE MORIONDO

Leider muss die Tour von Chloe Moriondo infolge der bekannten Entwicklungen verlegt werden. Die Entwicklung der letzten Monate zeigt, dass in Deutschland und vielen anderen Ländern aufgrund behördlicher Anordnungen sowie unterschiedlicher ortsabhängiger Vorgaben Veranstaltungen nicht zum geplanten Zeitpunkt stattfinden können. Sofern Nachholtermine gefunden werden konnten, kommunizieren wir diese auf unserer Homepage und in regelmäßigen Abständen über unsere Pressemitteilungen. Bereits erworbene Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.

Weitere Informationen unter: fkpscorpio.com/de/news/faq-covid-19


Nach ihrem erfolgreichen und selbstproduzierten Erstlingswerk „Rabbit Hearted“ aus dem Jahr 2018 veröffentlichte Singer/Songwriterin Chloe Moriondo im Mai 2021 nicht nur ihr zweites Studioalbum „Blood Bunny“, sondern kündigte nun auch eine Deutschlandtour für den Sommer 2022 an. Im August wird die Musikerin aus Detroit drei Konzerte in Berlin, Hamburg und Köln spielen.
Aufgewachsen mit Bands wie Metallica, Green Day, Misfits und Queen, begann Chloe im Alter von 13 Jahren mit dem Aufnehmen und Hochladen von Covern auf YouTube. Als diese nach und nach mehr Bekanntheit erlangten und von der Internetgemeinde gelobt wurden, teilte Chloe schließlich auch ihre eigene Musik im Netz. Ihr eigenproduziertes Debüt „Rabbit Hearted“ bescherte der Songwriterin dann schließlich den internationalen Erfolg. Auf dem Album stellt die 18-Jährige ihr Inneres zur Schau. Intensiv und mit eigenwilligem Humor widmet sich die Musikerin hoffnungsloser Verliebtheit ebenso wie blutigen Rachegedanken. Dabei zeigt sie sich gnadenlos ehrlich aber zärtlich zugleich. Während „Blood Bunny“ seine explosiven Momente hat, spiegelt das Album auch Chloe Moriondos emotionale Erfahrung mit einer feinen Balance aus verträumter Sensibilität und schmerzhafter Selbsterkenntnis. „Auf dem neuen Album bin ich ehrlicher als jemals zuvor“, so Chloe Moriondo. „Ich glaube das hat damit zu tun, dass ich nun im Allgemeinen viel aufrichtiger zu mir selbst bin – insbesondere seitdem ich die High School beendet habe, ich weiß was mir wirklich wichtig ist und was ich mit meiner Musik zum Ausdruck bringen möchte“.
Als Resultat dieser neu gewonnenen Klarheit erleuchtet „Blood Bunny“ Chloes Fantasie und Experimentierfreude. „Ich werde immer besser darin, meine Ideen einfach aufzuschreiben, ohne sie vorher zu filtern oder direkt wieder zu verwerfen“, sagt sie. Das beste Beispiel hierfür ist womöglich ihr Song „Manta Rays“, ein sanft hypnotischer Track, auf welchen sie gern verweist. „Ich war so nervös, diesen Song jemandem zu zeigen. Aber ich habe es trotzdem getan und bin begeistert von der großartigen Resonanz“, ergänzt Chloe. Auf „Blood Bunny“ wächst die Musikerin über sich hinaus und entdeckt selbst neue Facetten an sich.
Im August dieses Jahres geht die Singer/Songwriterin auf Deutschland-Tour und wird ihren Indie-Pop/Skate-Punk live auf der Bühne präsentieren.


Booking: Inga Esseling

  • — Berlin | Badehaus

    präsentiert von

    kulturnews, event., MusikBlog.de

    Hinweis verlegt vom 16.03.2022

    Tickets
  • — Hamburg | Nochtspeicher

    präsentiert von

    kulturnews, event., MusikBlog.de, Hamburger Morgenpost, Szene Hamburg, 917xfm

    Hinweis verlegt vom 17.03.2022

    Tickets
  • — Köln | Helios 37

    präsentiert von

    kulturnews, event., MusikBlog.de

    Hinweis verlegt vom 18.03.2022

    Tickets