details
anzeigen

CALLEJON

Metropolis Tour 2022 | 22. Januar 2022

Leider muss das Konzert von Callejon in Folge der Corona-Pandemie ausfallen. Dies ist nur ein Konzert unter sehr vielen, die als eine verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und euch als Gäste derzeit ausfallen oder verschoben werden müssen. Selbstverständlich habt ihr Anspruch auf eine vollständige Kompensation. Wenn ihr eure Karte(n) direkt bei uns oder Eventim gekauft habt, müsst ihr erst mal nichts weiter tun, denn wir kontaktieren all unsere Kund*innen selbstständig und informieren euch genau über eure Möglichkeiten. Bitte habt Verständnis, dass das in der derzeitigen Ausnahmesituation mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, als ihr es von uns gewohnt seid. Wir melden uns in jedem Fall bei euch! Wer seine Karten auf anderem Wege gekauft hat, wendet sich einfach selbst an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Weitere Informationen dazu und zu den dringendsten Fragen findet Ihr in unseren FAQ.
Herzlichen Dank für euer Verständnis und vorab für eure Geduld!



Hier das Statement der Band:

"Liebe Leute!

Auch, wenn es nicht ganz unerwartet kommt: Es blutet uns das Herz, euch mitteilen zu müssen, dass wir die Metropolis Tour 2022 aufgrund der aktuellen Entwicklungen absagen müssen. Es ist bitter, wir wollten euch nach all dieser Scheiße endlich wiedersehen  und mit euch gemeinsam durchdrehen.

Trotzdem, die Zuversicht und Vorfreude überwiegen die Enttäuschung, denn es gibt News, die wir unbedingt mit euch teilen wollen:

Es wird groß!!! Wir werden mit euch zusammen unser Jubiläumsjahr 2022 feiern. Und zwar mit der größten und fettesten Callejon-Show EVER: 

20 JAHRE CALLEJON – 17.12.2022 – DÜSSELDORF – MITSUBISHI ELECTRIC HALL!!! Das wird der Wahnsinn!

Der Ticket-VVK hierfür startet am 16.12.2022!

 

Wir freuen uns riesig auf diese einmalige Show mit euch!

Ganz viel Liebe

Callejon"



Callejon noch sehr viel mehr als bloß noch eine weitere Metalband, wie sie im Laufe ihrer nun gut achtzehnjährigen Bandgeschichte mehr als nur einmal bewiesen haben. 2002 als metallisch-verklärter Jugendtraum gegründet, sind sie heute als eine der ersten und wichtigsten deutschsprachigen Bands ihres Genres jedem ein Begriff, der sich auch nur entfernt mit Metal aus Deutschland befasst. Dabei sind es nicht in erster Linie die beachtlichen Meilensteine auf ihrem Weg, die Callejon so besonders machen. Auch wenn sich die Entwicklung aus dem absoluten DIY-Underground, über die ersten ausverkauften Shows, hin zu unzähligen Festivalauftritten, Tourneen und Supportslots für internationale Größen wie Papa Roach und Bullet for my Valentine wie ein kometenhafter Aufstieg liest. Auch wenn Callejon heute, anstatt selbstgebrannte Demo-CDs auf Mini-Clubshows zu verkaufen, fünf aufeinanderfolgende Platten in den Top Ten der deutschen Albumcharts verzeichnen können und im Major-Musikbusiness angekommen sind. Auch dann ist nicht zu Ende erzählt, was diese Band im Kern ausmacht, denn das ist Leidenschaft, mit der Callejon tun, was sie tun. Es ist die Macht der unmittelbaren Emotion, mit der sie ihren brachialen Sound erfüllen. Es ist die Magie der Geschichten, die sie in ihren Songs erzählen, und der Welten, die sie darin erschaffen. Es ist das Verständnis ihres Werks nicht bloß als Songs, sondern als Gesamtkunstwerk, in dem Klang und Bild, Musik und Erzählung, Sound und Text gemeinsam ihre Wirkmacht entfalten. Es ist diese Gewaltigkeit, die Callejon so einzigartig macht und die beinahe kultische Verehrung der Band bei ihren Anhängern begründet. In dieser Hinsicht ist das neue Album „Metropolis“ das vielleicht charakteristischste, quasi schon archetypische Album im Schaffen von Callejon. Die Referenz auf das legendäre Filmprojekt Fritz Langs, ist weniger eine direkte Hommage. Vielmehr dient es als Projektionsfläche und Gestaltungsraum für Callejons ganz eigenes Metropolis: Die Großstadt als düsteres, dystopisches Labyrinth, als märchenhafter Alptraum, als Moloch zwischen Kult, Wirklichkeit und Wahnsinn. Die musikalische Gestaltung dieser Welt ist dabei ebenso vielseitig wie kompromisslos. Es dominiert der raue, unbändige Metalsound, dem Callejon ihre charakteristische emotionale Tiefe, die erhabene Melodie einer großen Geschichte, den abgeklärten Sarkasmus eines Todgeweihten und die Zerbrechlichkeit einer tiefempfundenen Sehnsucht nach Sinn und Erfüllung beimischen. Für die visuelle und konzeptionelle Gestaltung von „Metropolis“ zeichnet sich auch diesmal wieder Callejons Sänger und künstlerisches Mastermind Bastibasti verantwortlich. 
  • — Hamburg | Markthalle

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Tour Metropolis Tour 2022

    support THE DISASTAR AREA

    Hinweis verlegt vom 10.03.2021

    Fällt aus