Leider muss das Konzert von Bloodhype am 02.09.2020 in Hamburg infolge der bekannten Entwicklungen verlegt werden. Die Geschehnisse der letzten Wochen zeigen, dass in Deutschland und in vielen anderen Ländern aufgrund behördlicher Anordnungen Veranstaltungen nicht zum geplanten Zeitpunkt stattfinden können. Bei international auftretenden Künstler*innen kann es wie in diesem Fall dazu kommen, dass dadurch Auftritte in Deutschland betroffen sind, auch wenn diese terminlich hinter dem aktuellen Verbotszeitraum liegen. Nachholtermine stehen bereits fest. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Das Statement der Band:

We are very sorry and disappointed, but in light of the current Covid-19 crisis and the ban of public events, our 2020 tour dates had to be postponed to September 2021. 


We were able to reschedule all dates, all tickets remain valid and will be honored for the rescheduled events. 

Since we will not be able to play shows this year, we are postponing the release of our debut album 'Modern Eyes' to 2021 as well. We will not stop releasing new music, though. Stay tuned for news to come soon!

You can find all information / FAQ and the new dates on www.chimperator-tickets.de/bloodhype

Take care & stay safe!

Lots of love, 
Bloodhype


Bloodhype sind eine Indie-Band aus Berlin: Elmar Weyland, Erik Laser, Matt Müller und Christopher Kohl.
Der Bloodhype-Plan war einfach: Mit Freunden Musik machen in einer WG in Friedrichshain, nachts Tracks auf Elmar Weylands Laptop aufnehmen, Debüt-EP veröffentlichen, 2 Millionen Streams, Hype in Blogs von London bis Lissabon, von Paris bis Poznan. Aber war das wirklich der Plan? Keiner erinnert sich so wirklich. Nach einem Sommer voller Festivals, Support-Tourneen mit Taking Back Sunday und Blackout Problems sowie der ersten ausverkauften Headliner Tour, machen Bloodhype jetzt auf jeden Fall tatsächlich große Pläne:
Nachdem Ende 2019 „Hate Candidate“ veröffentlicht wurde, steht Bloodhypes neue Single „Violent Heart“ jetzt in den Startlöchern. Ein schimmernder 80s-Throwback mit modernem Twist – der perfekte Soundtrack zu einem High-School Film voller Selbstmitleid, Drama und gebrochenen Herzen. Mastermind und Frontmann Weyland holte sich für den Song Unterstützung von dem UK Produzenten John P Nut Harrison, der schon mit Amy Winehouse und Alice Merton große Erfolge feiern konnte. Im Sommer 2020 werden Bloodhype ihr lang erwartetes Debütalbum „Modern Eyes“ veröffentlichen. Eine Sammlung von Tracks, aufgenommen an den verschiedensten Orten in Berlin, vom Hansa Studio bis zum fensterlosen Proberaum im Keller in Kreuzberg.
Und auf der Tour zum Album im Herbst wird es natürlich alle Songs der Band zu hören geben, in deren Rahmen Bloodhype am 2. September nach Hamburg in die Nochtwache kommen.
  • — Hamburg | Nochtwache

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    kulturnews, Szene Hamburg, concert-news.de

    Hinweis verlegt vom 02.09.2020

    Tickets