Das in Kapstadt ansässige Trio Matthew Field (Gesang und Gitarre), Robin Brink (Schlagzeug) und Ross Dorkin (Bass) liefert einen einzigartigen Sound, der mühelos den südafrikanischen Mainstream-Pop besitzt. Von Poesie und Kunst bewegt, ließ sich Matthew von einer Skizze der Schweizer Stadt Beatenberg in einem Buch des Expressionisten Paul Klee inspirieren. Klassisch ausgebildet und lokal inspiriert, gründeten sie sich 2008 mit dem ausdrücklichen Wunsch, uns allen etwas Neues vorzustellen. Mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „The Hanging Gardens Of Beatenberg“ im Jahr 2014 wurde das Album zu einem Schaufenster für die Möglichkeiten der Popmusik. Beatenberg hat die Rekorde der Radio-Charts gebrochen und dafür zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter sieben South African Music Awards. Anschließend wurde die Band eingeladen, mit Mumford & Sons in New York und London aufzunehmen und zu touren. Im vergangenen Dezember veröffentlichten sie ihr neues Album „12 Views of Beatenberg“. Es gibt allen Grund zu der Annahme, dass Field, Dorkin und Brink Südafrikas erster globaler Pop-Erfolg sein werden – und dass sie dies auf der Grundlage eines Sounds tun werden, der in den einheimischen Stilen ihres Heimatlandes verwurzelt ist und sich konsequent in die Zukunft bewegt. Am 2. April 2020 kommen Beatenberg nach Hamburg in die Hebebühne.
  • — Hamburg | Hebebühne

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Szene Hamburg

    Tickets