Schon im letzten Jahr faszinierte uns Andy Shauf, als er für eine kleine, feine Headlinetour zu uns nach Deutschland kam. Es war eine reine Freude ihn live zu erleben.  Shauf gehört zu den zurückhaltenden Musikern, die akribisch genau arbeiten, sich viel Zeit lassen und dafür ihre Songs mit chirurgischer Präzision produzieren. Seit seiner ersten Platte „Darker Days“, die 2009 erschien, singt er mit seiner klaren und melancholischen Stimme von Herzschmerz und Einsamkeit und den Schwierigkeiten, die menschliche Beziehungen im Allgemeinen mit sich bringen. Diese schwermütigen Themen verpackt er in Songbrillanten, in denen er seine Geschichten lakonisch mit seinem sanften Tenor erzählt. Den größten Teil dieses Jahres hat der Kanadier bislang im Studio zugebracht, um den Nachfolger des gefeierten Album „The Party“ aus dem Jahr 2016 einzuspielen: Für das Album war Shauf für den Polaris Music Prize und gleich dreimal für den Juno-Award nominiert, den höchsten musikalischen Auszeichnungen seiner Heimat also. Im Herbst zieht es ihn aber wieder in die Welt um bei ausgewählten, intimen Auftritten in voller Bandbesetzung aus seinem umfangreichen Repertoire zu spielen. Glücklich schätzen können sich da seine Fans in Hamburg und Berlin wo er zwei dieser exklusiven Konzerte geben wird und bei denen man bestimmt auch einige neue Songs in der Setlist erwarten darf.


Booking: Sabi Trick

  • — Hamburg | Turmzimmer

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    ByteFM, Hamburger Morgenpost

    support FARAO

    ausverkauft
  • — Berlin | Maze

    präsentiert von

    ByteFM

    support FARAO

    ausverkauft