Tickets

Placebo geben Support bekannt

Placebo feiern im Herbst ausgiebig den 20. Geburtstag ihres mit Platin ausgezeichneten Debütalbums „Placebo“. Nicht nur, dass die Band um Brian Molko Anfang Oktober ein retrospektives Album unter dem Titel „A Place For Us To Dream“ veröffentlicht, das alle frühen Singles, großen Hits und die jüngste und neue Single „Jesus’ Son“ enthält. Dazu erscheint noch die EP „Life’s What You Make It“ mit sechs weiteren neuen Songs. Und dann kommen Placebo bekanntlich auch noch auf Tour. Jetzt wurde bestätigt, wer sie auf dieser Reise begleiten wird. Die hochkarätigen Supports heißen The Mirror Trap, Deaf Havana und The Joy Formidable. Die Indie Rocker The Mirror Trap (Support in Hamburg) aus Dundee sind dabei vielleicht die unbekannteste Band. Doch die Schotten werden derzeit hoch gehandelt und gehören zu den Lieblingsbands von Placebo selbst, waren sie doch schon häufiger mit den Altstars auf Tour. Die Karriere von The Joy Formidable (sind in Berlin und Stuttgart dabei) startete mit dem famosen Weihnachtssong „My Beerdrunk Soul Is Sadder Than A Hundred Dead Christmas Trees“. Seither sind die Waliser mit ihrem Breitwand-Grunge nicht mehr aus der britischen Indierock-Szene wegzudenken. Über Deaf Havana (eröffnen in München und Berlin) und ihren hymnischen Alternative Rock wiederum muss man wohl kaum noch ein Wort verlieren, denn die Engländer sind ohnehin gern und häufig gesehene sowie überaus energetische Gäste auf unseren Konzertbühnen.


Präsentiert werden die Termine von VISIONS.

31.10.2016 Hamburg - Barclaycard Arena (Support: The Mirror Trap)
04.11.2016 München - Olympiahalle (Support: Deaf Havana)
07.11.2016 Berlin - Mercedes-Benz Arena (Opener: Deaf Havana, Support: The Joy Formidable)
24.11.2016 Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle (Support: The Joy Formidable)
zurück zur Newsübersicht