Foo Fighters geben Vorprogramm für Hamburg bekannt

Das Konzert der Foo Fighters am 3. Juni in der Hamburger O2-World ist schon längst ausverkauft. Jetzt ist bestätigt, das Hawk Eyes als Support auftreten werden. Die Engländer stammen aus der britischen DIY-Hardcore-Szene und gehören zu den ungekrönten Königen des Gitarrenriffs. Das gilt bis heute, auch wenn Sänger und Gitarrist Paul Astick bei der Veröffentlichung des jüngsten Albums „Everything is Fine“ im Februar sagte: „Wir haben nicht mehr zwölf Ideen in einen Songs gepackt, sondern dieses Mal zwölf Songs mit einer präzisen, grundlegenden Idee geschrieben.“ Das tut dem Sound des Quartetts aus Leeds aber keinen Abbruch, die Mischung aus Post-Hard- und Mathcore ist noch konzentrierter geworden. Die hat auch Fans und Kritiker überzeugt. Auf der Bühne ist das eh egal, wenn regelmäßig die Gäule mit Hawk Eyes durchgehen und alles aus den Instrumenten gerissen wird, was geht. Schon deswegen werden Hawk Eyes den Boden für die Foo Fighters sehr ordentlich bereiten.
Auch die beiden Shows in Köln und Berlin sind jetzt ausverkauft.

zurück zur Newsübersicht