Lange bevor er für 2017 einen Plattenvertrag bei Sony’s Relentless Records (der Heimat von Nadia Rose, Bryson Tiller und Professor Green) abschloss, wurde Tom Walker in Schottland geboren, wuchs in Manchester mit der Plattensammlung seines Vaters auf und wurde von Künstlern wie Ray Charles, The Police und Bob Marley geprägt. Der 25-jährige Brite hat die letzten Jahre damit verbracht, seinen Sound zu perfektionieren -  dass er während dieser Zeit mit zwölf anderen Musikern in einer Wohngemeinschaft lebte (unter anderem mit Mitgliedern der Band Whilk & Misky) und mit ihnen im hauseigenen Tonstudio musizierte, beeinflusste ihn dabei maßgeblich. Dabei heraus kam ein unverwechselbarer und magischer Sound, mit dem sich Walker ohne weiteres mit großen, britischen Singer-Songwritern in eine Reihe stellen lässt – Finley Quaye, Hozier oder Paolo Nutini, um nur eigene Namen zu nennen. 
Im vergangenen Jahr erhielt Tom Walker durchweg positive Kritiken, unter anderem von Pigeons & Planes, Clash oder auch BBC Radio und Beats1. Er kann bereits über 1 Million aktiver Hörer auf Spotify vorweisen und wird von Google Play und Napster als Empfehlung für 2017 gehandelt. Vergangenes Jahr spielte er seine erste ausverkaufte Headline-Show in London, darüber hinaus war er bereits mit Jack Bugg auf Tour und auf diversen (Showcase-)Festivals dieses Kontinents zu Gast.
Wir freuen uns riesig, ihn im Februar für eine exklusive Session im Berliner FluxBau begrüßen zu dürfen.
Lange bevor er für 2017 einen Plattenvertrag bei Sony’s Relentless Records (der Heimat von Nadia Rose, Bryson Tiller und Professor Green) abschloss, wurde Tom Walker in Schottland geboren, wuchs in Manchester mit der Plattensammlung seines Vaters auf und wurde von Künstlern wie Ray Charles, The Police und Bob Marley geprägt. Der 25-jährige Brite hat die letzten Jahre damit verbracht, seinen Sound zu perfektionieren -  dass er während dieser Zeit mit zwölf anderen Musikern in einer Wohngemeinschaft lebte (unter anderem mit Mitgliedern der Band Whilk & Misky) und mit ihnen im hauseigenen Tonstudio musizierte, beeinflusste ihn dabei maßgeblich. Dabei heraus kam ein unverwechselbarer und magischer Sound, mit dem sich Walker ohne weiteres mit großen, britischen Singer-Songwritern in eine Reihe stellen lässt – Finley Quaye, Hozier oder Paolo Nutini, um nur eigene Namen zu nennen. 
Im vergangenen Jahr erhielt Tom Walker durchweg positive Kritiken, unter anderem von Pigeons & Planes, Clash oder auch BBC Radio und Beats1. Er kann bereits über 1 Million aktiver Hörer auf Spotify vorweisen und wird von Google Play und Napster als Empfehlung für 2017 gehandelt. Vergangenes Jahr spielte er seine erste ausverkaufte Headline-Show in London, darüber hinaus war er bereits mit Jack Bugg auf Tour und auf diversen (Showcase-)Festivals dieses Kontinents zu Gast.
Wir freuen uns riesig, ihn im Februar für eine exklusive Session im Berliner FluxBau begrüßen zu dürfen.


Booking: Silke Westera

  • — Hamburg | Reeperbahn Festival

    Tickets