Shortstraw gehören zu den erfolgreichsten südafrikanischen Bands. Seit 2008 spielt das Quintett seinen fröhlichen und sehr positiven Indie-Rock und toppte damit nicht nur die Charts – das dritte und jüngste Album „Youthless“ erreichte am Tag der Veröffentlichung Platz eins der iTunes-Charts –, erhielt einige MK Awards, den wichtigsten Musikpreis des Landes, und eine Nominierung für den MTV Africa Music Award als Best Alternative Band. Ihr Rock nimmt seine Anleihen mit den verspielten und komplexen Gitarrenfiguren deutlich aus der südafrikanischen Musikkultur. Dazu kommen catchy hooks und eine rhythmischer Uptempo-Beat, der ziemlich schnell in die Beine geht. Shortstraw gehören aber auch zu den umtriebigsten Musikern des Landes. Mit ihrer Veranstaltungsreihe „Boosh“ versuchen sie als Hosts, so monatlich wie möglich örtlicher Musik aus Johannesburg eine Plattform zu geben – über die Jahre haben dort etliche Leute gespielt, die dann selbst erfolgreich wurden – und spielen dann zum Abschluss jeder Show, neue Songs sowie alte und beliebte Klassiker. Seit September haben sie das Prinzip auch auf ihre Veröffentlichungen ausgeweitet: Jeden ersten Freitag des Monats präsentieren Alastair Thomas (Gesang und Gitarre), Tom Revington (Gitarre), Russell Grant (Bass), Gad De Combes (Keyboard) und Jake Rubinstein (Drums) einen neuen Song und nennen das Kollektiv, das sich um Musik, Video, Artwork etc. kümmert, einfach Those Meddling Kids. Natürlich werden die Stücke den Fans beim Boosh dann wieder live präsentiert, wo sie ihre spielerische Magie entwickeln. Im April bringen Shortstraw Südafrika dann auf unsere Bühnen.


Booking: Thomas Koester

  • — Köln | MTC

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    Melodie & Rhythmus, taz., MusikBlog.de

    support ADULESCENS

    Tickets