Drei großartige Musiker haben sich nach einer zufälligen Begegnung in Oslo zusammengeschlossen und die Supergroup Paradise gegründet, um der Übersättigung durch die sozialen Medien einen dunklen, geheimnisvollen Gegenentwurf entgegenzusetzen. Der norwegische Sänger Sivert Høyem, heute solo unterwegs, hat mit seiner melancholischen Rockband Madrugada viele Menschen begeistert. Der Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Rob Ellis dürfte den meisten von seiner Zusammenarbeit mit PJ Harvey schon seit Anfang der 1990er bekannt sein. Rob McVey spielt Violine und Klavier, ist klassisch ausgebildeter Gitarrist, der genauso gut in den Bereichen Jazz und Rock unterwegs ist und in Marianne Faithfuls Band steht. Nach ersten gefeierten Auftritten als Trio, beschlossen die drei, sich mit Simone Butler, bekannt als Bassistin von Primal Scream, weibliche Verstärkung an Bord zu holen. Somit ist die „Supergroup“ Paradise vollständig.
Neben ihrem Auftritt auf dem Rolling Stone Weekender, welcher vom 03. – 04. November am Weißenhäuser Strand stattfinden wird, spielen sie einen Tag später, am 05. November, noch eine Show in Münster im Gleis 22.


Booking: Yan Mangels

  • — Weissenhäuser Strand | Rolling Stone Weekender

    Tickets
  • — Münster | Gleis 22

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Tickets