Der vorweihnachtliche Auftritt von Lambert am 23. Dezember im Großen Saal der Elbphilharmonie ist schon lange ausverkauft. Doch jetzt hat der Ausnahmepianist einen weiteren Auftritt bestätigt: Einen Tag vorher, am 22. Dezember, wird der Mann mit der sardischen Maske in der Kulturwerft Gollan in Lübeck die Stücke seines neuen Albums „Sweet Apocalypse“ vorstellen. Wenn sich die karge Backstein- und Industrieästhetik des Auftrittsorts und die irrlichternden Klavierstücke begegnen, ergibt das einen ungewöhnlichen und doch fesselnden Zusammenklang, der gut zu Lamberts neuer Platte passt. In den zwölf Kompositionen setzt sich Lambert auf ganz persönliche Art und Weise mit Ängsten auseinander. Auf seinem dritten Album beweist er wieder einmal eindrucksvoll, dass er die komplette Gefühlsklaviatur des Lebens mit enormer Leichtigkeit spielen kann. Sein Gespür für kleine, und große Melodien ist dabei immer noch außergewöhnlich. Das wundervolle Gesamtkunstwerk „Sweet Apocalypse“ vereint Trauer mit Freunde und Melancholie mit dem Gefühl, von Lamberts Musik eingeholt und umarmt zu werde.

  • — Lübeck | Kulturwerft Gollan

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Tickets
  • — Hamburg | Elbphilharmonie - Großer Saal

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    ausverkauft