details
anzeigen

JAPANESE BREAKFAST

Michelle Zauner, das Mastermind hinter Japanese Breakfast und ehemalige Sängerin und Gitarristin der Indierock-Band Little Big League aus Philadelphia, ist eine ganz außergewöhnliche Frau. In den Wochen nach dem Tod ihrer Mutter, die 2014 an Krebs gestorben war, zog sie sich zurück und beschäftigte sich mit kleinen musikalischen Zen-Meditationen  und der analytischen Psychologie von C.G. Jung. Daraus entstand das Album „Psychopomp“, ein wunderbares, minimalistisches und introvertiertes Werk, das zwischen Shoegaze und schimmerndem Pop changiert. Danach, so war sich Zauner sicher, würde sie nie wieder Musik machen. Zum Glück kam es anders, auch wenn der Nachfolger „Soft Sounds From Another Planet“ ein ähnlich schwerer Prozess war. Die Musikerin sah sich gezwungen, sich ständig mit ihrer Trauer, ihrer eigenen Geschichte auseinanderzusetzen, in jedem Interview, das sie gab, bei jeder Show. Mit der zweiten Platte setzt sie sich wieder unter dem Namen Japanese Breakfast genau damit auseinander und verwandelt die Trauer in eine Reflektion über das Universum und das Leben und die Suche nach Heilung und Trost. Erneut hat Zauner es geschafft, Gedanken und Gefühle in grandiose Musik zu gießen und ihre Botschaft mit dem zartesten und verletzlichsten Sound der Welt zu malen. Sie benutzt dabei den Weltraum als Metapher und als den Raum, in dem jede mögliche Fantasie und jeder mögliche Ton entstehen können. Am 24. Oktober singt und spielt Michelle Zauner a.k.a. Japanese Breakfast ihre Songs in Hamburg im Häkken.
  • — Hamburg | Häkken

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    Tickets