James Taylor-Watts hatte sein Bühnendebüt bereits mit zehn Jahren – als Drummer der Wedding Band seines Vaters. Seitdem ist viel passiert: James hat seine zartwarme Gesangsstimme entdeckt, mit zwölf einen eigenen YouTube-Channel gestartet, auf dem er Cover-Songs spielte, sein Songwriting-Talent geschult und seinen Namen in das etwas handlichere James TW geändert. Der große Karriere-Kick kam, als der kanadische Superstar Shawn Mendes ihn auf Twitter lobpries. Seine Singles „When You Love Someone“ und „Ex“ zeigten dann, dass James TW auch die richtigen Songs für den großen Durchbruch hat. Erstere steht kurz vor der magischen Grenzen von 100 Millionen Spotify Streams. Das alles sind gute Gründe, sich James TW noch einmal in entspannter Club-Atmosphäre anzuschauen, bevor er dann todsicher mit seinem stetig wachsenden, jungen Publikum in größere Hallen umziehen wird. Ende September schaut er für drei Shows in Deutschland vorbei – für die man auch besondere Meet&Greet-Tickets erwerben kann. Eine Chance, die man nicht verpassen sollte!


Booking: Inga Esseling / Beke Trojan

  • — Berlin | Privatclub

    support Rhys Lewis

    ausverkauft
  • — Köln | Luxor

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    support Rhys Lewis

    Hinweis Verlegt aus dem Artheater

    ausverkauft
  • — Hamburg | Nochtspeicher

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    support Rhys Lewis

    ausverkauft