details
anzeigen

FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES

FRANK CARTER ist schon lange kein Unbekannter mehr. Mit den GALLOWS brachte er um 2010 den Punk wieder so richtig zurück auf die britischen Inseln. Nach der Trennung schloss er sich mit The Hope Conspiracy-Gitarrist Jim Carroll zu PURE LOVE zusammen um den Alternative Rock zu erneuern. Jetzt ist er wieder zu den Wurzeln zurückgekehrt und hat mit den RATTLESNAKES quasi seine eigene kleine All-Star-Band zusammengestellt: Gitarrist Dean Richardson war bei den undogmatischen Hardcore-Knallern Heights, Schlagzeuger Memby Jago - der allerdings genreüblich schon wieder weitergewechselt ist und durch The Haunts’ Gareth Grover ersetzt wurde - war Mitglied bei The Ghost Of a Thousand, Bassist Thomas Mitchener war als Produzent für GALLOWS und viele andere für jede Menge Lärm verantwortlich und produzierte natürlich auch das Debütalbum „Blossom“ der RATTLESNAKES. FRANK CARTER ist also zurück bei dem, was ihm am meisten liegt: dem wahren Punk, dem kompromisslosen Hardcore, dem rohen Rock, der Verzweiflung, der Wut, der Aggression - all dem eben, was seine Musik und seine Lyrics immer ausgezeichnet hat. Anfang Juni veröffentlichte die Band den neuen Track „Snake Eyes“, ein Vorgeschmack auf das kommende Album und von der BBC zur „hottest record in the world“ gekürt. Wer den komplett tätowierten FRANK CARTER jemals mit den GALLOWS live erlebt hat oder wer gar das Glück hatte die RATTLESNAKES auf einem der diesjährigen Sommerfestivals zu erleben, der weiß, mit welcher Energie die Jungs im Oktober durch unsere Clubs fegen werden. Als Support haben sie die Engländer von GOD DAMN mit dabei.


Booking: Bernie Schick