details
anzeigen

CHAD LAWSON TRIO

Chad Lawson ist der Mann, der klassische Musik für diejenigen spielt, die klassische Musik hassen. Am 7. November 2017 stellt er dies live im Kleinen Saal der Elbphilharmonie unter Beweis. Als Chad Lawson Trio interpretiert der Pianist in Begleitung von Alistair Sung am Cello und Jeffrey Bruinsma an der Violine Werke von Bach und Chopin. So unorthodox wie Lawsons 2014 erschienenes Album mit Chopin-Variationen, die er für ein Klaviertrio arrangiert hat, und jüngst seine Bach-Choräle, die er für das Piano umgeschrieben hat, ist sein ganzes musikalisches Leben. Mit fünf hat er sich das erste Mal ans Klavier gesetzt und seither, wie er sagt, nicht mehr aufgehört zu spielen. Den klassischen Kanon hat Chad Lawson inhaliert, nebenbei spielte er in einer Coverband eher moderne Klassiker von Creedence Clearwater Revival, Steely Dan oder aus alten Motown-Zeiten, um dann im Studium umzuschwenken und sich auf Jazz zu konzentrieren. Als Trio war Chad Lawson zusammen mit Zack Page am Bass und Al Sergel am Schlagzeug bereits enorm erfolgreich, bis er sich eine Auszeit nahm, dann als Keyboarder für Julio Iglesias auf Tour ging und sich anschließend wieder der Klassik widmete. Für seine Aufnahmen modifiziert Chad Lawson seinen Flügel – er legt etwas mehr Filz zwischen die Hämmer und Saiten und platziert die Mikrofone nahe der Hämmer, um einen weicheren, verwischteren und  meditativeren Klang zu erzeugen. Und er nimmt sich die Freiheit, berühmte Werke noch berühmterer Komponisten einfach zu verändern. Auch die stilistische Vielfalt, die Lawson im Laufe seines Lebens schon gespielt hat, lassen seine Interpretationen aufregend anders klingen – zur Freude seiner weltweiten Fans.
  • — Hamburg | Elbphilharmonie - Kleiner Saal

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    ausverkauft