Baloji ist Dichter, Sänger, Rapper, Komponist, Beat-Bastler, Tänzer, Schauspieler, Drehbuchautor und Video-Künstler. Geboren im Kongo als Sohn eines Belgiers, wuchs er getrennt von seiner kongolesischen Mutter in Belgien auf. Nach heftigen Kontroversen verließ er früh sein Vaterhaus und gründete mit 15 Jahren die platinveredelte HipHop-Combo Starflam. 2004 gab er nach Streitigkeiten mit seinen Bandkollegen die Musik auf, nur um 2006 solo weiterzumachen. Seitdem hat er drei gefeierte Alben veröffentlicht: 2008 erschien das autobiografische „Hotel Impala“, für „Kinshasa Succursale“ fuhr er wieder nach Afrika, um mit Musikern wie Konono N°1 (der kongolesischen Band, die auch schon mit Björk, Vampire Weekend und Beck gearbeitet hat) ein Hybridalbum aufzunehmen, und auf seinem jüngsten Werk „64 Bits And Malachite“ aus dem vergangenen Jahr verfeinerte er seine Skills noch weiter. Balojis Musik steht an der Kreuzung von afrikanischer Tradition, Rap, der französischen Chanson-Tradition, Soul, Funk und Jazz. Das ganze Gebräu basiert auf HipHop-Beats und elektronischen Sounds entlehnt aus dem Deep House. All diese vielen Stile, Genres, Klänge, Rhythmen befruchten sich in den Tracks wechselseitig, bis sie von kleingeistigen Genre-Vorstellungen komplett befreit sind. Baloji ist ein durch und durch innovativer Musiker, der all seine Erfahrungen – und ganz gewiss nicht nur seine musikalischen – in diesem Projekt bündelt. Am 1. März 2018 spielt er im Hamburger Mojo Club.
  • — Hamburg | Mojo Club

    Einlass:  Uhr Beginn:  Uhr

    präsentiert von

    HHV, ByteFM,Hamburger Morgenpost

    Tickets